02.-05.04.2009 Zufallhütte im Ortlergebiet
 
 
Ein schönes verlängertes Tourenwochenende mit der Bergrettung Bregenz im Südtirol. Erster Tag Zufallspitze, zweiter Tag Suldenspitze und zum Abschluß noch die Kolpkuppe oder so ähnlich. Stützpunkt für unsere Touren war die Zufallhütte 2264m am Talschluß des Martelltals.
 
 
 
 
Am ersten Tag ging es gleich früh morgens bei schönem Wetter los Richtung Zufallspitze.
 
 
 
Unsere Gruppe 12Mann/Frau stark. Am morgen im Schatten war es noch ordentlich kalt.
 
 
 
Zuerst geht es recht flach, sehr weit, taleinwärts. Erst zum Schluß werden die Hänge steiler.
 
 
 
Auf den letzten 200HM hat das Wetter zugezogen und dieser blaue Fetzen war der einzige Lichtblick am Gipfel. Daniela und Franz am Gipfel der Zufallspitze 3700m.
 
 
 
Vorbei mit der guten Sicht. Johannes und Robert am Gipfel der Zufallspitze.
 
 
 
Bis wir wieder auf der Hütte waren hat die Sonne wieder heraus geschaut und wir konnten auf der Terrasse Kaffe und Kuchen und ... genießen.
 
 
 
Aussicht von der Terrasse Richtung Veneziaspitzen
 
 
 
Am Samstag gings wieder früh los Richtung Suldenspitze. Hier kurze Rast 100HM unter dem Gipfel.
 
 
 
Die letzten Meter auf den Gipfel der Suldenspitze. Dazu fällt mir nur ein:
"Suldenspitze, starker Wind, Sonnenschein, -5Grad! Pefekter Style! Die Frisur hält! 3Wettertaft!" ;-)
 
 
 
Heute hält das Wetter und wir haben traumhafte Abfahrtsmeter.
 
 
 
Jede Menge Platz für jeden!
 
 
 
Solche Abfahrten müssen natürlich für die Nachwelt festgehalten werden. Manfred unser Profifotograf. "Auf die Bilder freue ich mich schon!" :-)
 
 
 
Unsere Variante mit der Abfahrt in das Skigebiet Sulden und Benützung der Bahn bis zurück auf 3250m hat sich voll rentiert. Dadurch konnten wir doppelt so viele und vor allem die steileren Hänge fahren. *freu*
Im Hintergrund die Königsspitze mit der Ostrinne. Bei guten Bedingungen auch eine sehr rasige Skitour.
 
 
 
Leider hat sich Franz bei dem schweren Sulz am Vortag das Knie so stark verdreht das er heute nicht mit auf Tour konnte. Nachdem es auch am Abend noch nicht besser war und eine selbständige Abfahrt nicht vernünftig gewesen wäre gabs gleich noch eine Bergrettungsübung. Immer gut wenn man mit den richtigen Leuten unterwegs ist!
 
 
 
Startklar!
 
 
 
Los gehts!
 
 
 
Sonntag letzter Tag hat der Wetterbericht wieder mal gelogen aber wir sind trotzdem los zur Abschlusstour auf die Kolpkuppe oder so ähnlich. Nachdem der Berg auch bei Nebel recht gut zu gehen ist waren wir nicht die einzigen. Hab noch nie so viele Leute auf einem Skitourenberg gesehen.
 
 
 
Der eine oder andere hat auch mit Wehwechen zu kämpfen.
 
 
 
Zum Abschluß nocheinmal ein Blick von unserer Terrasse auf den Zufallboden. War ein Super feines WE. Vielen Dank und Gratulation an das Hüttenteam mit und um Uli. Bestes essen, Super freundlich, ... !