10.04.2010 3.Platz für die Durchstarter beim DiedamsExtrem Skitourenrennen
 
 
 
 
Siegerfoto!
 
Kaum vom Klettern aus Sardinien zurück gehts schon an den Diedamskopf zum Diedams Extrem Wettkampf. Mit Peter hab ich schon länger ausgemacht das ich ihn wie schon letztes Jahr als Abfahrer unterstütze. Unser Teamname: Die Durchstarter! :-) Der Wettkampf läuft so das jedes Team aus einem Abfahrer und einem Tourengeher besteht. Es gibt eine lange und eine kurze Variante. Der Unterschied besteht bei der Gruppe der Skitourengeher. Die Kurzvariante hat 520HM und die Langvariante 700HM. Wir starteten auf der Kurzdistanz. Massenstart für die Abfahrer auf Höhe der Terrasse des Berggasthauses. Von dort gehts mit den Skiern in den Händen bergauf Richtung Bergstation Panoramabahn. An der Wendemarke oben schnell die Skier anziehen und über die ausgesteckte 3,4km lange Strecke möglichst schnell zur Talstation Breitenalpe. Dort wird per Abklatschen an den Skitourengeher übergeben. Nachdem ich kein geübter Rennläufer bin war die Zielvereinbarung ganz klar getroffen. Nicht stürzen, keine Tore auslassen und doch kein zu großes Zeitloch zu den ersten aufreißen lassen. Zweiteres würde eine 10min Strafe bedeuten. Der Ski lief dieses Jahr wesentlich besser als letztes Jahr und so konnte ich an Peter im Mittelfeld übergeben. Und von da Weg startet der wirklich extreme Teil des Wettkampfes. Peter sprintete gleich los und überholte auf den ersten 500Metern schon 5 oder 6 Läufer. Wie ausgemacht fuhr ich mit dem Lift hoch und wartete an einer vereinbarten Stelle auf ihn um ihm eine Kleinigkeit zu essen zu geben. Schneller als erwartet tauchte er auf. 30Meter hinter dem 4ten und der Mimik zu folgen eher etwas blas und verausgabt. Also an 5ter Stelle. Erst später nach dem Rennen erzählte mir Peter das er sich weiter unten mit diesem ein duel geliefert hatte. Zuerst war Peter vom Start weg schnell an einigen Läufern vorbei und unter anderem auch an diesem worauf dieser dann gleich attakierte und zurück überholte. An der Stelle wo ich Peter eine kleine Stärkung gab war er also schon etwas zurück gefallen. Die beiden verschwanden dann auch schnell und ich machte mich auf zur nächsten Liftstation um oben am Ziel zu sein wenn Peter eintraf. Oben angekommen sah ich das ich gerade noch Zeit hätte um bei etwas 3/4 der Strecke nocheinmal auf Peter zu warten und ihm nochmal eine Stärkung zu geben. In voller eile schaffte ich es gerade noch an den geeigneten Punkt zu kommen und die Stärkung bereit zu halten. Peter hatte es geschafft wieder auf den Vordermann aufzuschließen und zu meiner Überraschung sah Peter frischer aus als beim letzten Treffen. Auch im Gegensatz zu seinem Vordermann der jetzt eher etwas abgekämpft aussah. Die beiden hatten in der Zwischenzeit den 3ten überholt und lagen jetzt also an 3ter und 4ter Stelle. Nachdem Peter nochmal eine Kleinigkeit zu sich genommen hatte traute ich meinen Augen kaum. In der nächsten stärkeren Steigung setzte er plötzlich einen Sprint an, überholte seinen Vordermann und distanzierte sich um sicher 30Meter von ihm. Voll geil! :-) Ich machte mich eilig wieder auf zum Lift um vielleicht noch das Zielgelände vor Peter zu erreichen. Im Zielgelände hielt ich dann ausschau noch Peter aber ich konnte ihn nirgends sehen und nach 5-10min wo verschiedene Läufer herein kamen die sicher hinter ihm liegen mussten wurde ich etwas nervös. Erst als Peter bereits fertig umgezogen mir auf die Schulter klopfte und mir sagte das er den 3ten Platz heraus gerannt hatte wusste ich was los war. :-) Peter die Maschine hat den 3ten Platz geholt! :-) Das rennen war wirklich spannend und wir hatten eine riesen Gaude! :-)
 
 
Siegerfoto!
 
 
 
Grund zu feiern!